Der Apfel-Faktor
Hochsensibilität , Lebenshilfe / 19. Juli 2015

Das Sprichwort „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ kennt jeder und oftmals bestätigt sich diese Weisheit, aber natürlich nicht immer. Genau auf dieses Sprichwort spielt der Titel: Der Apfel-Faktor an. Der Titel ist gut gewählt und passt zum Thema des Buches. Jeder möchte beruflich erfolgreich sein, aber oftmals gibt es Probleme, Herausforderungen wollen bewältigt werden, Blockaden entstehen oder Misserfolge häufen sich. Was dann? Dieser Frage spürt der Autor Bertold Ulsamer auf Grundlage des „Familienstellens nach Bert Hellinger“ nach. In seiner Praxis hat Herr Ulsamer festgestellt, dass viele berufliche Misserfolge, Konflikte am Arbeitsplatz und so weiter mit der Familie zusammenhängen. Mit den eigenen Eltern, Großeltern und anderen Verwandten. Natürlich trifft das nicht immer zu, aber in vielen Fällen. Wer in die eigene Familiengeschichte blickt, der findet erstaunliche Zusammenhänge, die mit heutigen Problemen und Misserfolgen im Berufsleben zusammenhängen können. Herr Ulsamer stellt dies an anschaulichen Fallbeispielen eindrücklich dar. Wenn Prägungen erkannt werden, kann sich Misserfolg in Erfolg verwandeln, Frustration in Motivation und Probleme in Herausforderungen. Wer sich dafür öffnet, dass die eigene Familie bzw. das eigene familiäre Umfeld einen größeren Einfluss auf das Berufsleben hat, als allgemein angenommen, der kann durch die vielen Fallbeispiele und die Erklärungen von Herrn Ulsamer viel…

Grundrecht auf Glück – Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander
Hochsensibilität , Lebenshilfe / 18. Juli 2015

Grundrecht auf Glück – eine wunderbare und zukunftsweisende Idee, die auch in unserem Land auf große Begeisterung stoßen würde. Denn glücklich sein, davon träumt jeder. Denn wer glücklich ist, geht anders mit seinen Mitmenschen um, gestaltet ein positives und von Empathie getragenes Umfeld und dies wirkt sich auch positiv auf die Wirtschaft und die Gesellschaft eines ganzen Landes aus. Bhutan hat sich auf die Fahne geschrieben, dass seine Einwohner ein Recht auf Glück haben. Um dies umzusetzen, haben sie das „Bruttonationalglück“ entwickelt. Dr. Ha Vinh Tho ist Leiter des Gross National Happiness Centre in Bhutan und der Autor dieses Buches. Spannend beschreibt er wie das Grundrecht auf Glück in Bhutan umgesetzt wird. Entscheidungen werden zum Beispiel nach einem Wertesystem getroffen. Nur so ist gesundes und nachhaltiges Wirtschaften möglich. Nur so kann die Natur geschützt und erhalten werden. Nur so können Menschen in einem sozialen und guten Miteinander leben. Sie erfahren, wie Bruttonationalglück funktioniert, was alles zu beachten ist und wie es sich praktisch anwenden lässt. Spannend ist, dass sich ein kleines Land wie Bhutan sich einem solch großartigen Projekt verschrieben hat und mit welchem Einsatz das Bruttonationalglück umgesetzt wird. Diesem Einsatz kann man nur höchste Wertschätzung entgegenbringen. Denn Bruttonationalglück ist…

Wer sich verändert, verändert die Welt
Hochsensibilität , Lebenshilfe / 15. Juli 2015

„Wer sich verändert, verändert die Welt“ – dieses Buch ist ein Manifest für einen neuen Umgang mit sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur. Faszinierend dabei ist, das großartige Gelehrte wie Jon Kabat-Zinn oder Mathieu Ricard sich darüber Gedanken machen, wie jeder beginnen kann, etwas am Zustand dieser Welt zu verändern. Die Veränderung beginnt bei sich selbst, denn Meditation ist nichts langweiliges und Ichbezogenes, sondern der Beginn, sich selbst näher und besser kennen zu lernen und darauf aufbauend dann auch andere Menschen besser zu verstehen und ein globalere Verantwortung für die Welt zu spüren und zu übernehmen. Denn viele Menschen denken, ich kann sowieso nichts verändern, ich habe keinen Einfluss, dass müssen die Politiker und Wirtschaftsführer schon alleine machen, dafür wurden sie doch gewählt oder in die Position gehoben. Doch so einfach ist es nicht, die Veränderung beginnt mit dem kleinsten Teilchen und zwar mit uns allen, jeder Einzelne ist gefragt die Verantwortung zu übernehmen für sein Leben, die Umwelt, die Mitmenschen und die Welt. Jeder kann mit einer Veränderung bei sich selbst anfangen. Das es geht zeigt dieses Buch und die inspirierenden Berichte der vier Autoren. Sie erfahren von Christophe André, wie wichtig es ist, sich nicht dem Konsumrausch…

Lebensträumen Raum geben
Hochsensibilität , Lebenshilfe / 10. Juli 2015

Leicht wie der Sommerwind zeigt dieser Ratgeber, wie Sie Ihr Leben vitalisieren, erfrischen und harmonisch gestalten können. Es geht um das Feng Shui der Persönlichkeitsentfaltung. Sie erfahren, wie wichtig es ist, nicht im Chaos zu versinken, sondern zu „entrümpeln“. Alle kennen wahrscheinlich die bange Frage, ob sich nicht schon wieder zuviel aufgehäuft hat, manch einer möchte gar nicht erst wissen, was sich so alles in seinen Schränken und in seinem Keller verbirgt. Genau hier setzt die Autorin an, in leichtem und frischem Schreibstil ermuntert sie ohne erhobenen Zeigefinger dazu, sich daran zu wagen, zu entrümpeln, damit Neues sich entfalten kann und das Chaos einfach verschwindet. Sie werden spüren, dass es Ihnen danach einfach viel besser geht und Sie sich voller Lebensenergie fühlen. Räume spiegeln die Menschen, die in ihnen leben, wieder. Daher lohnt es sich, auf eine harmonische Umgebung zu achten, damit das Qi frei fließen kann. Viele Gedankenspiele laden Sie dazu ein, Ihr eigenes Handeln zu überdenken, neue Ideen zu verwirklichen und die Perspektive zu erweitern oder vielleicht sogar zu ändern. Sie erfahren, dass es nicht nur wichtig ist, in der Wohnung zu entrümpeln, sondern auch der eigene Kopf muss frei werden. Es ist wichtig, die eigenen Gedanken zu…

Das verlorene Ich

„Das verlorene Ich“ ist ein besonderes Buch, es ist sozusagen die „Landkarte Ihrer Seele“. Wie oft denken Sie, dass es doch gar nicht sein kann, dass Sie sich schlecht und traurig fühlen, wo es Ihnen doch offensichtlich so gut geht, Sie ein eigenes Haus haben und eine gute Arbeit. Trotzdem fühlen Sie sich schlecht, dass darf aber eigentlich doch gar nicht sein, denken Sie dann. Frau Mitsch ist Psychologin in eigener Praxis und geht in Ihrem Buch Fragen nach wie z.B: Woher kommen negative Gefühle? Was bedeutet Resilienz? Warum leidet einer mehr und der andere weniger? Warum kann ein Mensch einen Schicksalsschlag gut verarbeiten, ein anderer geht daran zu Grunde? Wie fühlt sich innere Leere an? Zusammengefasst kann man sagen, dass Sie den „Ist-Zustand“ analysiert und Wege aufzeigt, dass eigene Ich zu stabilisieren, Schritt für Schritt den Weg zur eigenen Identität ebnet. Ängste sind in der heutigen Zeit weit verbreitet, manchmal nehmen Ängste aber ein Maß an, dass weit über eine gesunde Angst hinausgeht und dann ist es wichtig, sich Hilfe zu suchen. Auch in diesem Fall macht das Buch Mut sich der eigenen Angst und den eigenen Blockaden zu stellen, sich professionelle Hilfe zu suchen und Schritt für Schritt…

Der spirituelle Notfallkoffer

Jeder Mensch leidet in seinem Leben einmal unter Ängsten, Perfektionismus, mangelndem Selbstwertegefühl oder Zorn. Das Leben läuft nicht gleichförmig ab, sondern besteht aus Gefühlen aller Schattierungen. „Der spirituelle Notfallkoffer“ setzt genau hier an. Gefühle wie Kreativitätslosigkeit, Einsamkeit, Neid und Co. belasten den Menschen, manchmal scheint es so, als wäre alles festgefahren und würde sich nie wieder ändern. Doch das stimmt nicht, Gefühle und Stimmungslagen sind wandelbar, dafür müssen sie aber zuerst verstanden werden und dabei unterstützen Sie die beiden Autoren mit Ihrem Buch „Der spirituelle Notfallkoffer“. Was ist das Besondere am einem „spirituellen Notfallkoffer“, werden Sie sich fragen. Alle Gemütszustände und Stimmungslagen, die Ihnen das Leben schwer machen, werden vorgestellt. Aber nicht einfach nur vorgestellt, sondern Ihre Perspektive darauf wird verändert, das eigene Blickfeld erweitert sich, Sie gewinnen neue Sichtweisen hinzu und können in der Zukunft im eigenen Alltag manches neu oder anders bewerten. Inspirierende Texte, Yoga- und Qi Gong Übungen, Visualisierungsübungen, kreative Ideen und lösungsorientierten Handlungsimpulsen machen Mut, stärken das eigene Selbstvertrauen und verbessern Ihre Lebensqualität enorm. Wer die vielfältigen Übungen wirklich durchführt, der spürt in seinem Alltag eine Verbesserung und neue Lebensqualität. Uns haben besonders die Texte zu den einzelnen Gemütslagen und Stimmungen fasziniert, sie sind einfühlsam, punktgenau,…

Trennung als Aufbruch

Der Ratgeber „Trennung als Aufbruch“ behandelt ein topaktuelles Thema, da in Deutschland jede dritte Ehe geschieden wird. Scheidungen und Trennungen sind schmerzhaft und zerreißen einem das Herz. Genau darauf geht der bekannte Paartherapeut und Philosoph Mathias Jung ein. Er lässt in diesem Buch Betroffene zu Wort kommen, die eine Trennung hinter sich haben. Das macht auch den besonderen Charme aus, dass Betroffene zu Wort kommen und ihre Erfahrungen an den Leser/die Leserin weitergeben. Auch der Autor selbst hat eine Trennung hinter sich und weiß, wovon er spricht. Es werden Fragen behandelt, die Aufschluss geben können über den Stand der Beziehung. Wer sich ehrlich fragt, warum er überhaupt geheiratet hat, der spürt in sich selbst auch, ob diese Basis noch tragfähig ist. Im Buch zeigt sich sehr deutlich, dass viele Menschen ihrem Elternhaus regelrecht entflohen sind und froh waren, eine eigene Familie gründen zu können. Dies ist keine solide Basis für eine Ehe. Das wird beim Lesen sehr deutlich. Es werden Wege aufgezeigt, wie eine Trennung bzw. Scheidung vollzogen werden kann, woran die Betroffenen erkennen, dass es einfach so nicht mehr weitergeht. Herr Jung weiß immer wieder darauf hin, wie wichtig eine Paartherapie oder eine Beratung sein kann und macht Mut…

Souverän und selbstbewusst

Jeder Mensch möchte selbstbewusst und souverän sein, damit wird auch Erfolg im Beruf, in der Partnerschaft und im Leben verbunden. Doch viele Menschen leiden unter Unsicherheit, Selbstzweifeln und Ängsten nicht zu genügen. Diese Gefühle sind in der heutigen Gesellschaft weit verbreitet. Die Autorin Frau Wardetzki geht detailliert auf die Selbstzweifel ein, die uns alle von Zeit zu Zeit befallen. Sie werden im Buch mit Gedanken wie „Ich würde ja gerne, aber…“, „Was sollen die anderen über mich denken…, „Ich bin unwichtig, ….“ konfrontiert! Sie lernen Strategien kennen, um aus diesem Gedankenkarussell herauszukommen und neue positive Gedanken zu denken. Auch wenn Sie unter Selbstzweifeln leiden, weil Ihre Partnerin/Ihr Partner sich von Ihnen getrennt hat oder wenn Sie das Gefühl haben, von anderen ständig kritisiert zu werden, können Sie anhand des Buches Wege kennenlernen, wie Sie besser mit Kritik umgehen können, wie Sie in Ihrem Denken und Handeln frei werden von anderen Menschen und zu sich selbst und Ihren Bedürfnissen zu stehen. Selbstwert besteht aus mehreren Faktoren und diese müssen alle im Gleichgewicht sein, Sie erfahren von Frau Wardetzki wie das geht und viele Tipps ebnen ihnen den Weg zu mehr Selbstvertrauen und einem souveränen Auftreten. Dieser Ratgeber ist für alle Menschen…

Kraft – Der neue Weg zu innerer Stärke

Die Autorin des Buches ist vielen unserer Leserinnen und Leser schon von Ihren pfiffigen und beliebten Ratgeberbüchern aus dem Kösel Verlag bekannt. Das vorliegende Buch „Kraft – Der neue Weg zu innerer Stärke“ zeigt Ihnen Wege auf, die Ihnen helfen, mit Herausforderungen des Alltags, mit Stress und Nervosität, mit schwerwiegenden Erlebnissen und mit speziellen Lebensphasen so umgehen zu lernen, dass Sie diese Situationen mit innerer Stärke durchstehen und Ihre mentalen Kräften nutzen, um Ihr Leben positiv und erfolgreich zu bewältigen. Wie Resilienz erlernt bzw. gestärkt werden kann, dass verrät die Autorin Frau Dr. Croos-Müller, die Entwicklerin der Body2Brain Methode. Diese neue Methode ist leicht erlernbar und vor allem sehr einfach im alltäglichen Leben einzusetzen. Die Übungen sind leicht, sie machen Spaß und können wirklich umgesetzt werden. Im Untertitel auf dem Buchcover heißt es daher auch richtig: Ein Resilienztraining, denn Sie trainieren an Hand der Übungen im Buch Ihre Resilienz, die Übungen machen Spaß und mit der Zeit machen Sie die Übungen einfach von selbst und denken gar nicht mehr darüber nach. Sie erfahren im Buch auch spannende neurowissenschaftliche Erkenntnisse, die so aufbereitet sind, dass sie wirklich für jeden verständlich sind. Die Body2Brain-Methode wird erklärt und die Rolle der Gefühle und…

Das dicke Fell
Hochsensibilität , Lebenshilfe / 16. Mai 2015

Der Titel „Das dicke Fell“ trifft den Inhalt des Buches punktgenau. Denn genau darum geht es, sich „ein dickes Fell anzulegen“, wenn mal wieder alles auf einen einprasselt, nervige Kollegen, Nachbarn, der Partner/die Partnerin, der Chef usw. Aber auch gegen beleidigende Kommentare, unglückliche Bemerkungen von Freunden und Bekannten, bei Frustthemen, die einen nur immer aufregen, obwohl man das gar nicht will. Ein „dickes Fell“ zu haben, bedeutet eigentlich nichts anderes, als einen Schutzmantel um sich legen, sich abzugrenzen, vor Beleidigungen, Frustrationen, unglücklichen Bemerkungen und Co. Es bedeutet nicht, nichts zu fühlen oder die eigenen Gefühle zu verleugnen, sondern selbst zu entscheiden, wie viel Gewicht man den Dingen gibt. Es liegt an einem selbst, wie man mit gewissen Themen, Problemen, Bemerkungen usw. umgeht. Ob Sie sich aufregen oder nicht? Frau Berckhan rät daher sehr treffend, sich nicht nur auf das Schlechte zu konzentrieren, sondern auch auf das Gute bzw. die guten Seiten. Sieben Sie Ihre Erfahrungen einfach durch, das Gute behalten Sie und das „Schlechte“ lassen Sie gehen. In Ihnen wohnt Ihr Innerer Kritiker, dass ist eine Instanz, die Sie dauernd kritisiert. Wer hört nicht Sätze wie: „So wie Du Dich anstellst, findest Du nie einen Mann.“ – Du bist nicht…