Die Heilkraft der Pflanzenknospen
Naturheilverfahren / 9. April 2015

„Die Heilkraft der Pflanzenknospen“  – ein Kompendium der Gemmotherapie von Cornelia Stern, der heutigen Leiterin der Freiburger Heilpflanzenschule und früheren Geschäftsführerin der Schweizer Firma Spagyros. Die Gemmotherapie wurde von Henry Pol entdeckt und ist seit langem in Frankreich, Belgien und der Schweiz bekannt und beliebt. In Deutschland ist die Gemmotherapie erst seit einiger Zeit bekannt. Um so schöner ist es, dass dieser nun vorliegende Ratgeber einen breitgefächerten Einblick in die faszinierende Gemmotherapie und die verschiedenen Gemmotherapeutika gewährt. Die in Deutschland erhältlichen Gemmotherapeutika werden im Hinblick auf die Beschwerdebilder, bei denen sie hilfreich sein können, vorgestellt. Der interessierte Leser findet in einem Stichwortregister von A-Z das passende Gemmotherapeutikum bei seinem Beschwerdebild. Die Handhabung der Gemmotherapeutika ist einfach und wirksam, das Buch gibt einen guten Überblick bei welchen Beschwerden die verschiedenen Gemmopräparate verwendet werden können, es lohnt sich seine Hausapotheke mit Gemmotherapeutika zu ergänzen, da sie frei von Nebenwirkungen sind und sehr gut vertragen werden. Als Beispiel sei hier „Ribes nigrum“, die schwarze Johannisbeere, sie gilt auch als „Cortison“ der Gemmotherapie und wirkt hilfreich bei Allergien und Heuschnupfen. Die breitgefächerten Anwendungsgebiete der Gemmopräparate und die leichte Handhabung sind auch für alle Mütter interessant. Wir möchten diesen Ratgeber jedem ans Herz legen, der…